Halbzeit in der MVBL

Nach einem Split gegen die Rostock Bucaneros I und vier erfolgreichen Spieltagen gegen die Lübeck Lizards und die drei Newcomer der Liga ging es an diesem Wochenende mit 9:1 Siegen gegen die bis dato noch ungeschlagenen Schwerin Diamonds I.

Für das erste Spiel bekam Paul van Eeten den Ball und er sollte nicht enttäuschen: Bis ins Vierte Inning gestaltetet sich die Partie eng, bevor sich die HSG Baseballer mit 4 Runs eine 4:7 Führung erarbeiten konnten.
Im fünften Inning wurde es dann noch einmal spannend, denn Schwerin kam mit zwei Punkten nochmal gefährlich nah.
Aber trotz zwei weiteren Läufern auf den Bases gelang dann doch das dritte Aus zum 6:7 Endstand und einem Sieg im ersten Spiel.

In Spiel zwei startete Mathias Wienke und überzeugte in den ersten drei Innings mit gewohnt starker Leistung. Aber auch Schwerin hielt dagegen und im 4. Inning wollte dann bei den Greifswaldern nichts mehr so recht gelingen. 7 Runs kostete dieser Einbruch von denen nur zwei noch zum 9:6 zurückgeholt werden konnten. Im fünften Inning konnte man Schwerin zwar zu null wieder auf die Bank schicken aber von den 4 notwendigen
Runs zum Sieg gelang nur ein einziger und so musste man sich 9:7 geschlagen geben.

Trotzdem herrschte in den Greifswalder Reihen große Zufriedenheit, hatte man doch zwei starke Spiele gespielt, die für die zweite Saisonhälfte noch viel Spannung versprechen.

Start a Conversation